Accessoires aus Fell für die eigenen vier Wände

Wenn man endlich die eigenen vier Wände für sich hat und dabei ist, diese zu planen, geht es nicht nur um die Dekoration der wände oder um die Wahl der Möbel. Als weitere Dekorationsmöglichkeit wird neben Bildern und Co. auch gerne Fell genutzt. So zum Beispiel als Teppich oder zum Auflegen auf dem Sofa, dem Stuhl und anderen Sitzmöglichkeiten. Auch an der Wand sorgen einige Tierfelle für Aufsehen. Fell findet man auf www.daslederhaus.eu.

Kurze oder lange Felle nutzen

In der Welt der Felle gibt es vor allem bei den Bodendekorationen große Unterschiede, die auf jeden Fall beachtet werden sollen. Je nachdem, wo das neue Fell nun liegen soll, kommen ganz unterschiedliche Arten zum Einsatz. Kurze Felle lassen sich zum Beispiel wesentlich einfacher reinigen.

Außerdem gelten sie als robust und langlebig. Sie lassen sich zum Beispiel mit einem feuchten Tuch abwischen oder aber mit einem herkömmlichen Staubsauger absaugen. Langfloor Teppiche aus Fell sind hingegen zwar sehr gemütlich, in Sachen Reinigung und Pflege jedoch oftmals anspruchsvoller. Um langes Fell zu pflegen, ist es zum Beispiel wichtig, dass dieses regelmäßig in Wuchsrichtung gebürstet wird. So kann man dafür sorgen, dass sich die einzelnen Haare nicht verheddern. Auch diese sollten natürlich regelmäßig abgesaugt werden.

Teppiche bei Hotspots

Es gibt immer einige Bereiche in der Wohnung, in denen ordentlich Verkehr ist. Wenn der Fellteppich oft genutzt wird, zum Beispiel in dem man immer drüber läuft, kann dieser sich sehr schnell abnutzen. Das ist auch dann der Fall, wenn schwere Gegenstände, wie zum Beispiel Tische oder Stühle.

Werden diese nun hin und her bewegt, so nutzt sich der Teppich an betroffenen Stellen schnell ab und wird zudem dünner. Bei langem Fell kann dieses ausfallen und zu kahlen Stellen führen. Beiden führt also dazu, dass der Teppich optisch nicht mehr ganz so ansehnlich ist. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Fellteppiche nur dort zu nutzen, wo sie nicht zu stark strapaziert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.